Aufbau- und Stabilisierungsphase

 

Wichtige Bestandteile dieser Phase sind das Gedächtnisleistungstraining, die Beschäftigungs- und Arbeitsgruppen, Gesprächsgruppen sowie die Einzelhilfen. Ausgerichtet an den Zielstellungen der Eingliederungshilfe, dem Hilfebedarf und der individuellen Zielstellung des Bewohners wird im Rahmen des Förder- und Betreuungsplanes und von der therapeutischen Leitung festgestellten, notwendigen Leistungen gearbeitet und evaluiert.

 

Basis der Aufbau- und Stabilisierungsphase bildet der für jeden Bewohner individuell zusammengestellte Wochenplan auf von der therapeutischen Leitung festgestellten, notwendigen Leistungen. Der Wochenplan mit fest strukturierten, regelmäßig wiederkehrenden Angeboten hilft dem Bewohner, eine Tagesstruktur aufzubauen und sich zu orientieren.

 

Ziel dieser Phase ist es eine weitgehende Stabilsierung des Bewohners. Abhängig von der Schwere der Erkrankung, den Entwicklungen und dem weiteren Hilfebedarf  gestaltet sich die Dauer dieser Phase unterschiedlich zwischen 3- 10 Monaten.